OTMAR ALT: Der Löwe ist los