Fabien Novarino

Fabien Novarino wurde im Jahr 1963 in Chambéry in den Alpen geboren. Im Alter von sieben Jahren ließ sich seine Familie in Südfrankreich nieder, wo das strahlende Licht und das neue Klima einen starken Eindruck auf ihn machten. Bereits jetzt ist klar: „Ich werde Künstler“. Seine ersten Ölbilder wurden 1990 im „Salon des Indépendants“ im Grand Palais in Paris ausgestellt. Die ersten Galerien, die sich für seine Bilder interessierten, eroberten schnell ein Sammlerpublikum, das in Novarino einen Erben der „Provenzalischen Schule“ erkennt.

Seit 2010 wendet sich Novarino von der figürlichen Malerei ab und orientiert sich neu, hin zur „Néo Pop Art“. Er schafft Werke auf der Basis eigener oder fremder Fotos, die er mit eigenen Zeichnungen zu Collagen kombiniert. Auf Alu-Dibond oder Leinwand gedruckt, werden weitere Elemente, wie Comic-Ausrisse oder Graffitis hinzugefügt.

Seine Bilder werden in den angesehensten Galerien Frankreichs, Kunstmessen und auch in den USA ausgestellt.

 

1 bis 3 (von insgesamt 3)